Thema: Vereinbarkeit von Beruf und Familie – die Bedeutung der Partnerschaft

Ort: Pfarreizentrum Liebfrauen, Raum A, Weinbergstrasse 36, 8006 Zürich
Website Pfarreizentrum   Lageplan

Treffpunkt: 17.45 Uhr
Beginn des Workshops: 18.15 Uhr
Ende der Veranstaltung: ca. 20 Uhr

Die Thematik der Vereinbarkeit von Beruf und Familie wird heute viel diskutiert. Meist werden damit Begriffe wie fehlende Kinderbetreuung oder unflexible Arbeitsmodelle assoziiert. Die soziologische Forschung zeigt aber, dass es auch „Fallstricke“ auf der Ebene der Partnerschaft gibt. Obwohl diese Hürden eigentlich privater Natur sind, zeigen die statistischen Daten der Schweiz, dass es sich um ein verbreitetes Problem und somit um eine gesellschaftliche Fragestellung handelt.

Im Feierabendworkshop lernen wir Konzepte wie Re-Traditionalisierung von Paaren nach der Familiengründung, Second Shift und Mental Load kennen. Wir diskutieren, inwieweit sie uns helfen können, das Thema Vereinbarkeit besser zu verstehen und zu managen.

Christina Seyler studierte Chemieingenieurwesen an der Universität Karlsruhe und doktorierte an der ETH Zürich. Sie war 17 Jahren als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich Energie und Umwelt an verschiedenen Hochschulen sowie in einem Beratungsbüro tätig. Zusätzlich erwarb sie einen Bachelor in Soziologie an der Universität Zürich. Sie setzt sich ein für die bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie von gut ausgebildeten Fachkräften.

 

Anmeldung: kontakt@svin.ch mit Betreff „SVIN Feierabendworkshop“.

Unkostenbeitrag: Fr. 20.- zahlbar vor Ort.
(Quittungen werden auf Wunsch abgegeben)

Ab 20 Uhr treffen sich alle diejenigen, die Zeit und Lust für ein Essen oder einen Drink in einem umliegenden Restaurant haben.

Wir freuen uns auf Euch!