Die Schweizerische Vereinigung der Ingenieurinnen SVIN ist ein gesamt­schweizerischer Verband, der Frauen in naturwissenschaftlich-technischen Berufen zusammenbringt. Die SVIN wurde 1991 gegründet und hat ihren Sitz in Zürich.

Unser gemeinsames Ziel ist es, sich für die Anliegen des Berufsstands der Ingenieurin einzusetzen und junge Frauen für den Ingenieurinnenberuf und die MINT-Berufe (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) zu motivieren.

Interessieren Sie sich für eine Mitgliedschaft bei SVIN?

Immer in Bewegung – stets auf Kurs!

Die SVIN feiert ihr 30. Jubiläum

Das 30-jährige Jubiläum der SVIN im See-Club Luzern – Ein Erfolg

Knapp 90 Teilnehmer:innen trafen sich letzten Freitag 24. Juni im See-Club Luzern und feierten einen wichtigen Meilenstein in der Geschichte der SVIN. Mit der wertvollen Unterstützung von 18 Sponsoren und Partner:innen war der Abend ein Erfolg.

Das Programm des Jubiläums war sehr breit. Die Mutigen konnten beim Vorprogramm (trotz strömenden Regens) ihr Geschick bei einer Schnitzeljagd in der Stadt Luzern unter Beweis stellen, um danach im schönen See-Club einzukehren und nach der Begrüssung der Präsidentin Jacqueline Javor Qvortrup einen ausgedehnten vegetarischen Apéro Riche zu geniessen. Neben dem regen Austausch zwischen den Mitgliedern während der Veranstaltung, rundeten die themenbasierten Lagerfeuer den Abend ab. Die 12 Referentinnen konnten den Teilnehmer:innen in insgesamt 12 Lagerfeuer-Sessions wichtige Einblicke in ihre Tätigkeitsbereiche geben. Wie Nachhaltigkeit im Unternehmen gelebt wird (Paulina Franz & Karina Kaminski von Schneider Electric), das SMART Grid des Elektrizitätswerk der Stadt Zürich (Sara Engeler von ewz) oder wie Nachhaltige Wertschöpfungs- und Lieferketten aussehen können (Prof. Maike Scherrer von der ZHAW) sorgen für Gesprächsstoff. Es entstand ein wichtiger und langersehnter persönlicher Austausch, bei dem Ideen und Möglichkeiten zu Stande gekommen sind und neue Perspektiven aufgezeigt wurden. Wir möchten uns an dieser Stelle ebenfalls bei den weiteren Referent:innen bedanken: Beatrice Paoli (FFHS), Benita Heiz (Kantonsschule Baden), Sabine Focke (SVIN), Teresa Marchione & Layal Hakim (GE Gas Power), Katrin Blattner-Kempin (Belimo Automation AG) und Martina Winkler (SBB).

Die organisierte Tombola konnte das MINT-Nachwuchsförderungsprojekt «KIDSinfo» mit fast CHF 500 unterstützen. Wir gratulieren Elisabeth Eugster zum gewonnen Hauptpreis und bedanken uns herzlich bei Leica Hexagon AG für die tollen Goodies. «KIDSinfo» wurde 2001 von Dr. sc. techn. Barbara Tschopp lanciert. Im Laufe der Jahre dann durch Dr. sc. techn. Andrea Kennel, Dr. Souad Sellami und Dr. sc. techn. Regina Frei betreut. Seit 2015 liegt die Projektleitung bei Dr. Ira Nagel. Die SVIN koordiniert das Projekt seit 2001 und führt, unter Begleitung von Lehrpersonen, mit Fachfrauen in technisch-naturwissenschaftlichen Berufen und Studentinnen technisch-naturwissenschaftlicher Studienrichtungen Interventionen in Primarschulklassen durch.

Wir bedanken uns herzlich bei Siemens, für die von ihnen gesponserte Photobooth. Diese gab allen die Gelegenheit, nach Herzenslust tolle Erinnerungsbilder zu machen.

Die Bilder für alle Teilnehmer:innen und Interessierte können Sie hier anschauen (das Album wird laufend erweitert).


Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle an die Fördermitglieder, die unsere Jubiläumsfeier finanziell und durch Beisteuerung von Programmpunkten grosszügig unterstützt haben:

Hoffmann La Roche AG, Zühlke, ewz, SBB, Siemens Schweiz AG, EMPA, EAWAG, PSI, WSL, ZHAW, FFHS, NCCR MUST, EBP AG, General Electric Gas and Power, Belimo Automation AG, Schneider Electric AG, Leister AG, Leica Geosystems AG